Coronavirus

Coronavirus

Es sind herausfordernde Zeiten für alle. Distanz ist aktuell die höchste Form der Fürsorge – die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohn- und Pflegehaus Magnolia, die Mieterschaft der Residenz Neumünster Park wie auch die Mitarbeitenden halten sich genau an die Empfehlungen und Einschränkungen der staatlichen Behörden, um jedes Risiko für die Gesundheit zu minimieren.

Aufgrund des Entscheids der Gesundheitsdirektion Zürich gilt ab sofort ein generelles Besuchsverbot im Wohn- und Pflegehaus Magnolia. Das Ziel ist, unsere Bewohnerinnen und Bewohner, welche zur gefährdetsten Personengruppe gehören, zu schützen. Das Besuchsverbot gilt ab sofort bis auf Weiteres.

Das Besuchsverbot gilt beidseitig, das heisst, Bewohnerinnen und Bewohnern ist es nicht erlaubt, mit Angehörigen nach Hause zu gehen oder Ausflüge zu machen.

Besuche sind nur in absoluten Notfällen und nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 044 397 32 33 möglich.

Das Besuchsverbot im Wohn- und Pflegehaus Magnolia ist keine Quarantäne! Spaziergänge in unserem weitläufigen Park sind jederzeit möglich. Zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner wurde die Parkanlage bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen, damit der Frühling bzw. der Frühsommer vollumfänglich genossen werden kann. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften bzw. der Verhaltensempfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit und der Gesundheitsdirektion begleiten die Pflegenden auch diejenigen Bewohnerinnen und Bewohner in den Park, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Wenn auch immer möglich, können unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit Unterstützung des Personals via Skype die Verbindung zu ihren Angehörigen aufrechterhalten. Pro Abteilung ist ein iPad angeschafft worden, damit auch diejenigen Bewohnerinnen und Bewohner Zugang zu ihren Angehörigen bekommen, die kein eigenes Gerät besitzen. Es ersetzt sicher nicht den persönlichen Kontakt, bietet aber eine gute Alternative in diesen eingeschränkten Zeiten.

Auf stationsübergreifende Aktivitäten wird momentan verzichtet, um die Risiken einer Ansteckung bestmöglich zu minimieren. Unsere Aktivierungstherapeuten arbeiten stattdessen auf fix zugeteilten Stationen.

Mitarbeitende
Unsere Mitarbeitenden haben wir für die entsprechenden Schutzmassnahmen sensibilisiert, damit sie diese konsequent umsetzen und damit auch sich selber schützen können.

Wir danken Ihnen allen, wenn Sie die Verhaltensempfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit und der Gesundheitsdirektion berücksichtigen und entsprechend umsetzen.

Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Heimärztinnen und halten uns an die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit und an die Empfehlungen der Gesundheitsdirektion Zürich.

Freundliche Grüsse
Heike Pollerhoff Huber
Leitung Residenz Neumünster Park